• Folge uns auf:

Aktuelles

Seniorinnen und Senioren feierten: Närrischer Nachmittag der Stadt Kassel begeisterte

Die große Karneval-Prunksitzung für Seniorinnen und Senioren fand wieder im Festsaal der Kasseler Stadthalle statt. Die Gemeinschaft Kasseler Karnevalvereine hatte ihre besten Büttenredner, Tanzmariechen, Gardetanz- und Gesangsgruppen für die Veranstaltung im Rahmen des städtischen Seniorenprogramms aufgeboten.

Den Anfang machte die Kasseler Stadtgarde mit ihrem Marschtanz. In der Bütt standen Britta Rose in ihrer Paraderolle als „Kasseler Till“, Patrick Hartmann als „Letzter roter Bruder“ und Marcus Leitschuh als „FulleFischer“. Als Tanzmariechen traten Julia Hansmann sowie Christin Thöne auf. Marschtänze zeigten Aktive der „Pääreschwänze“ und Aktive von „Fuldatal-Die Windbiedel“. Joline Schöninger und Enes Demirtas sowie Larissa Selzer und Tarek Zündel bewiesen als Tanzpaare ihr Können. Bei den Schautänzen sorgten die Darbietungen „Minions“ (Herskules), „Zirkus“ (Fuldatal-Die Windbiedel und „Spuren der Azteken“ (Pääreschwänze) für tolle Momente. „Die Wölfe“ und „Die Meistersinger“ motivierten zum Schunkeln. Durch das Programm führten die GKK-Vizepräsidenten Klaus Bruchhäuser und Thomas Minkler.

Natürlich überreichte Prinz Stefan I. auch viele Orden. Unter den Ehrengästen waren zahlreiche Stadtverordnete sowie Justizministerin Eva Kühne-Hörmann (CDU), Sozialdezernentin Ilona Friedrich (SPD), Stadtverordnetenvorsteherin Petra Friedrich (SPD) und der Landtagsabgeordnete Uwe Frankenberger (SPD). Begrüßt hatte die Seniorinnen und Senioren die Vorsitzende des Seniorenbeirates der Stadt Kassel, Helga Engelke. Viel Lob bekam auch Ursula Langer für die Organisation. Oberbürgermeister Christian Geselle (SPD) kündigte an, dass er Eintritt im nächsten Jahr wieder auf 8 Euro gesenkt wird und die KVG-Fahrkarte mit aufgedruckt ist. Nach drei Stunden Programm verließen gut gelaunte Gäste die Stadthalle. Sicherlich auch mit Vorfreude auf die kommenden Veranstaltungen der Kasseler Karnevalgesellschaften und die Seniorenveranstaltung im nächsten Jahr.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X
X