Prinzenpaar bleibt im Amt – Festausschuss berät über kommende Session

Seit März hatte der Festausschuss der GKK nicht getagt, das Präsidium hatte allerdings intensiven Kontakt untereinander. Jetzt hat sich der auf jeweils einen Vertreter pro Verein verkleinerte Festausschuss erstmals wieder zu einer Präsenzsitzung getroffen. Dabei wurde über die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf den Kasseler Karneval und die Karnevalgesellschaften berichtet und beraten. In der nächsten Sitzung wird im September über das weitere Vorgehen entschieden. Aktuell ist nicht davon auszugehen, dass die Eröffnungssitzungen nach dem 11.11. in der gewohnten Weise stattfinden können, darin sind sich die Vertreterinnen und Vertreter einig. Es wird jetzt nach alternativen Formaten geschaut, damit der Beginn der „Fünften Jahreszeit“ auf andere Weise begangen werden kann. Wie es mit den Veranstaltungen 2021 in den „Tollen Tagen“ aussieht, wird später entschieden. Erst soll er Infektionsverlauf und die damit verbundenen Vorgaben zu Veranstaltungen abgewartet werden. Aktuell würde es in Kassel keinen bezahlbaren Saal geben, in dem mit Abstand gefeiert werden kann.

Das Präsidium hat mit dem amtierenden Prinzenpaar, Prinz Lars II und Prinzessin Kathrin, verabredet, dass es auch in der Session 2020/21 im Amt bleibt. Damit will man dem engagieren und beliebten Prinzenpaar die Chance geben, die seit dem Frühjahr ausgefallenen Veranstaltungen im kommenden Jahr zu begleiten. Dazu gehören z.B. auch die in diesem Sommer ausgefallenen Volksfeste. Die GKK ist sehr froh, dass unser Prinzenpaar zu diesem Schritt bereit ist und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Die Vereine haben über ihre Umstellung der Trainingsmöglichkeiten berichtet. Nach den Sommerferien wird Training wieder bei vielen Vereinen aufgenommen, dann allerdings in z.T. größeren Räumen. Die Vorbereitungen auf die Turniere laufen auch weiter.

Der Karneval wird nicht ausfallen, nur die Form wird sich ändern müssen.

 

Pressespiegel zu dieser Meldung:

 

Kasseler Prinzenpaar bleibt im Amt

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

X