Club ehemaliger Prinzen

Club ehemaliger Prinzen
Vorsitzender: Thomas Träbing



Präsident:
FA-Mitglied: Helmuth Werner
 

Nachdem im Jahre 1959 die heutige „Gemeinschaft Kasseler Karnevalgesellschaften“ gegründet wurde, trafen sich am 17. Mai 1961 die ehemaligen Karnevalsprinzen Willi Nesselhut, Erich Tegelbeckers, Walter Ließern, Jupp Indenhock, Karl Mechsner und Siegward Dreyer im Restaurant „St. Elisabeth“ in Kassel und beschlossen die Gründung des „Club ehemaliger Prinzen Kassel 1961“.Grundgedanke war hier, den „Prinzen“ eine Heimat zu geben, und nicht nach ihrer Amtszeit in der Anonymität zu belassen.Die Mitglieder des CeP bestehen einerseits aus den Ex-Prinzen der GKK, und anderseits aus den berufenen Ordensträgen. Der Club ist kein Karnevalsverein im üblichen Sinne, er führt nur zwei karnevalistische Veranstaltungen durch, die Sessions- Eröffnungsveranstaltung und den traditionellen CeP Prinzenball. Ansonsten besuchen die Clubmitglieder meist sehr zahlreich die Veranstaltungen der anderen Kasseler Karnevalsvereine.

X