Karnevalgesellschaft und Tanzsportclub Herkules

Glossareintrag > Karnevalgesellschaft und Tanzsportclub Herkules

logo_herkulesAm 20. Oktober I960 fand im Lokal Eisenbahn-Schrebergarten-Verein in Kassel-Rothenditmold die Gründungsversammlung statt. Man einigten sich auf den Namen und auf die Vereinsfarben Grün-Gelb, die die Verbundenheit mit der grünen Umgebung Kassels und der Sonne hinter dem Herkules symbolisierten sollten. Bereits am 11.11.1960 konnte die erste karnevalistische Sitzung stattfinden. In der Session 1963/64 stellte die KG „Herkules“ erstmals das Kasseler Prinzenpaar. Gesang, Büttenreden und Tanz prägten von Anfang an das Programm, für das heute Namen wie die „Meistersinger“ oder „Herkulinos“ stehen. 1967 machte sich der Fanfarenzug der Gesellschaft als “Fanfarenzug Kassel-Rothenditmold“ selbständig. Am 10. Januar 1968 belegte die Tanzgarde bei einem Tanzturnier in der Stadthalle den zweiten Platz. Ein Plattenspieler war damals der Lohn für diese respektable Leistung und war der Start für viele tanzsportliche Erfolge. Der Vereinsname „KamevaI-GeselIschaft Herkules“ wurde im April 1996 durch den Zusatz „Tanz-Sport-Club ergänzt. Damit wurde der wachsenden Bedeutung des Tanzsportes in der Gesellschaft Rechnung getragen. Die Garden des Vereins konnten in den vergangenen Jahren bei zahlreichen Turnieren vordere Plätze belegen und konnten sich zum Teil für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften qualifizieren.

Kategorie:

Kommentare sind geschlossen.

X